Grundlagen zum iPhone und anderen Anwendungen

Inzwischen gebe ich an der VHS in an Hamburg an verschiedenen Standorten relativ häufig den Kurs „iPhone und weitere Anwendungen“. Bereits seit 2009 sind die Kurse dort im Programm und nach einer Anzeige im Abendblatt sowie der breiten Verbreitung von iPhones sind die Kurse gut nachgefragt. Es gibt auch eine Fortsetzung mit dem Namen „Neues vom iPhone und iPhone und iPod Touch“. (Aktuelle Kurse zum iPhone an der VHS Hamburg)

Ja ich weiß, es müssen neue Titel her und das iPad sollte auch auftauchen. Grundsätzlich stelle ich aber bei der Konzeption und Durchführung fest, dass es schwer ist beim Inhalt den richtigen Schnitt zu finden. Die Kurse dauern jeweils drei Zeitstunden (VHS-Kursstunden dauern 45 Minuten), die wir bei der Einführung auf jeden Fall brauchen. Leider presse ich dann immer noch etwas Fortgeschrittenes rein, um noch mehr zu bieten und einen Ausblick zu geben, da ja auch schon am Anfang viele fortgeschrittene Fragen kommen. Da kann es manchmal dann etwas hektisch werden. Ich denke weiter drüber nach…

Noch ein paar Tipps

Tags: , , , ,

Montag, April 18th, 2011 Allgemeines 2 Comments

Soziale Netzwerke privat und beruflich nutzen

Ende Februar habe ich wieder den Kurs „Soziale Netzwerke privat und beruflich nutzen“ bei der VHS in Hamburg gegeben. Hier sind meine Folien und ein paar Anmerkungen dazu.

Es fällt in letzter Zeit auf, dass immer mehr Leute aus dem Marketing in meine Kurse kommen und nicht nur Privatpersonen, die sich für ihr abendliches Surfen informieren möchten. Daher wurde Social Media Marketing auch mehr zum Thema, als ich das ursprünglich angenommen hatte.

Hier drei weiterführende Links, die eine sinnvolle Weiterführung bieten.

Tags: , , , , ,

Donnerstag, Februar 24th, 2011 Social Software, Workshops Keine Kommentare

Digitale Tools in der Schule

epop.jpg

Im Rahmen der Klausurtagung des Referats für Medienpädagogik des Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung habe ich heute einen Workshop gegeben, der den Anwesenden die Möglichkeit bieten sollte, aktuelle digitale Werkzeuge auszuprobieren. Thema der internen Tagung war der Nutzen von Web 2.0-Werkzeugen für individualisierten und kompetenzorientierten Unterricht.

Mit dieser kleinen Präsentation bot ich einen Einstieg, um im folgenden die einzelnen Dienste, Programme und ihre sinnvolle Verzahnung exemplarisch vorzustellen.

› Continue reading

Tags: , ,

Freitag, Februar 12th, 2010 Social Software, Workshops 6 Comments

Wie Software unsere Art zu denken verändert

Schon lange beschäftige ich mich mit Software, die beim Sortieren des Chaos auf der Festplatte und in der papierigen Welt helfen will. Ein Vertreter dieser Werkzeuge ist das Projekt study.log und wie ich gerade wieder festgestellt habe, nehmen sich immer mehr Programmierer der Problematik an einen Überblick und den eigenen Kram geregelt zu bekommen.

Neben einem weiteren Auswuchs des GTD-Trends Think, sind da Yep! und Leap, die auf dem Mac das Ablegen in Ordnern und aufwändige Suchen hinter sich lassen möchten und sich vor allem mit Tags das Leben einfach und schön machen.

Sieht alles vielversprechend aus, muss man sich mal genauer anschauen.

Sonntag, Dezember 16th, 2007 Allgemeines Keine Kommentare

Was ist eigentlich der unterschied zwischen Foren und Weblogs?

Diese Frage bekommen Ralf und ich in unseren Workshops immer wieder gestellt, so auch gestern. Meine grobe Antwort ist: Weblogs werden mehr aus einer persönlichen oder Projektdokumentatorischen Perspektive geschrieben, während Foren dem Meinungsaustausch einer größeren Gruppe dienen. So ähnlich und etwas differenzierter sieht es auch Lee LeFever von Commoncraft in seinem Artikel „What are the Differences Between Message Boards and Weblogs? | Common Craft – Social Design for the Web„. Schafft einen interessanten Überblick und lässt sich von dort aus gut weiter diskutieren.

Tags: , ,

Dienstag, Mai 8th, 2007 Social Software, Workshops 1 Kommentar

    Vielen Dank für 291 Kommentare auf
    love it or change it .com

Alex & Ralf

Tweets

Twitter Updates

    follow me on Twitter
    I am a hard bloggin' scientist. Read the Manifesto.