Social Software

Was ist eigentlich der unterschied zwischen Foren und Weblogs?

Diese Frage bekommen Ralf und ich in unseren Workshops immer wieder gestellt, so auch gestern. Meine grobe Antwort ist: Weblogs werden mehr aus einer persönlichen oder Projektdokumentatorischen Perspektive geschrieben, während Foren dem Meinungsaustausch einer größeren Gruppe dienen. So ähnlich und etwas differenzierter sieht es auch Lee LeFever von Commoncraft in seinem Artikel „What are the Differences Between Message Boards and Weblogs? | Common Craft – Social Design for the Web„. Schafft einen interessanten Überblick und lässt sich von dort aus gut weiter diskutieren.

Tags: , ,

Dienstag, Mai 8th, 2007 Social Software, Workshops 1 Kommentar

Leichter lernen mit Blog und Wiki

Alex und ich sind der Meinung das Blogs, Wikis und andere social Software stark zur Unterstützung von Lehr-/Lernprozessen beitragen können.
Nachdem wir zunächst nur mit diesem Blog gearbeitet haben setzen wir seit kurzem auch endlich ein Wiki ein, um unsere Workshops mit diesen Tools zu unterstützen.
Beim heutigen Workshop Wiki war nicht nur ein Wikinger: Social Software in der pädagogischen Praxis unter anderem eine Liste zusammengestellt welche die Vorteile von Web 2.0 für für Bildung zusammenfasst. Diese Liste ist natürlich nicht abschliessend und wartet auf Ergänzungen. 😉

Vorteile von Web 2.0 für Bildung

  1. Inhalte sind leicht zu veröffentlichen
  2. Diskursive Möglichkeiten
  3. Fast immer kostenlos
  4. Browserbasiert
  5. Es gibt weiterführende Informationen, offene Systeme
  6. Die Inhalte sind i.d.R. referenzierbar
  7. Grundannahme „Die Masse weiß mehr als der Einzelne“
  8. Automatische Vernetzung von Inhalten/Personen
  9. Entwicklungen werden sichtbar (Blog, Wiki (Versionierung))
  10. RSS macht den Inhalten Beine

Der nächste Teil des Workshops findet am Freitag den 18.01. statt. Dort wollen wir mit den Teilnehmern mal eine exemplarische Web 2.0 Begleitung für ein Lernszenario erstellen.

Tags: , ,

Freitag, Januar 12th, 2007 Social Software, Szenarien, Workshops 2 Comments

Web 2.0 Mittwoch in der Stabi

Das die Nutzer von Web 2.0 „Poweruser“ des Internet, irgendwelche „Freaks“ oder ausschliesslich die „digital natives“ sind halte ich für oft geglaubte Vorurteile. Aus meiner Sicht lassen sich viele Web 2.0 Angebote auch prima in den Alltag integrieren, auch in den Alltag von Lehrenden und Lernenden an (Hoch-)Schulen.
Deshalb finde ich es besonders Klasse dass die Stabi
a) ein Blog betreibt
b) offensichtlich Personen dahinter stecken die Wissen was sie tun und
c) jetzt 10 Wochen lang immer mittwochs eine Serie veröffentlichen Welche Dienste für Studium, Lehre und das „Drumherum“ besonders nützlich sind. Der Web 2.0 Mittwoch der Stabi.

Inhaltlich sicher ähnlich wie der eine oder andere Workshop den wir anbieten, insofern eine tolle Unterstützung unserer Thesen!

Tags: , ,

Mittwoch, Dezember 6th, 2006 Social Software, Workshops 3 Comments

Jeder Leser auch ein Autor

So ist der Titel des aktuellen SchoolNetGuide (Nr. 9) der Swisscom.
Das Magazin der Schweizer Initiative Schulen ans Internet befasst sich in seiner aktuellen Ausgabe mit Blogs und Wikis und ihren Einsatzmöglichkeiten für Schüler, Lehrer und den Unterricht. In Anschaulicher Weise werden die Funktionen und Unterschiede von Blogs und Wikis erklärt und illustriert.

Ausserdem gibt es eine Anleitung wie man die unterschiedlichen Systeme installiert bzw. wo man an fertig installierte Systeme kommt.
Besonders gefällt mir, dass es auch einen Hinweis auf den Schutz der Schülerdaten und ein paar Tips zum beurteilen von Wikiartikeln.
Auszug

Jeder Wiki-Artikel kann Fehler enthalten. Wenn Sie Zweifel haben, ob eine Aussage korrekt ist, überprüfen Sie als Erstes, ob zu diesem Wiki-Artikel eine Quelle angegeben ist. Schlagen Sie nach Möglichkeit dort nach, um die Angaben zu kontrollieren.
Fehlt ein Quellenhinweis, informieren Sie sich über andere Websites oder eine Bibliothek weiter.
Wenn Sie es genau wissen wollen, können Sie anhand der Änderungshistorie des Wiki-Artikels Indizien sammeln, ob die Angaben korrekt sind oder nicht. Vergleichen Sie ältere Versionen der Seite, um mögliche Widersprüche aufzudecken.
Die Versionen einer Wiki-Seite werden im Archiv der einzelnen Seiten gespeichert. So kann jeder Leser z. B. Fehler zurückverfolgen oder überprüfen, ob ein «schwarzes Schaf» unter den Autoren eine korrekte Version bewusst verfälscht hat.

Via: Strukturnetzblog

Tags: ,

Mittwoch, September 20th, 2006 Blogging, Möglichkeiten, Social Software 2 Comments

Kunstgeschichte mit social Software

Gerade habe ich im roxomatic Blog einen Hinweis auf den Einsatz von Flickr zur Vermittlung Kunstgeschichlicher Inhalte gefunden.
Das ganze kann man dann direkt bei Flickr auch diskutieren.
Ich finde es spannend wie hier die Möglichkeiten der Software genutzt werden.

Donnerstag, Januar 12th, 2006 Social Software, Szenarien Keine Kommentare

    Vielen Dank für 291 Kommentare auf
    love it or change it .com

Alex & Ralf

Tweets

Twitter Updates

    follow me on Twitter
    I am a hard bloggin' scientist. Read the Manifesto.