seminar

Grundlagen zum iPhone und anderen Anwendungen

Inzwischen gebe ich an der VHS in an Hamburg an verschiedenen Standorten relativ häufig den Kurs „iPhone und weitere Anwendungen“. Bereits seit 2009 sind die Kurse dort im Programm und nach einer Anzeige im Abendblatt sowie der breiten Verbreitung von iPhones sind die Kurse gut nachgefragt. Es gibt auch eine Fortsetzung mit dem Namen „Neues vom iPhone und iPhone und iPod Touch“. (Aktuelle Kurse zum iPhone an der VHS Hamburg)

Ja ich weiß, es müssen neue Titel her und das iPad sollte auch auftauchen. Grundsätzlich stelle ich aber bei der Konzeption und Durchführung fest, dass es schwer ist beim Inhalt den richtigen Schnitt zu finden. Die Kurse dauern jeweils drei Zeitstunden (VHS-Kursstunden dauern 45 Minuten), die wir bei der Einführung auf jeden Fall brauchen. Leider presse ich dann immer noch etwas Fortgeschrittenes rein, um noch mehr zu bieten und einen Ausblick zu geben, da ja auch schon am Anfang viele fortgeschrittene Fragen kommen. Da kann es manchmal dann etwas hektisch werden. Ich denke weiter drüber nach…

Noch ein paar Tipps

Tags: , , , ,

Montag, April 18th, 2011 Allgemeines 2 Comments

Digitales Allerlei für angehende Lehrer

Vorkenntnisse der WorkshopteilnehmerInnen

Heute Gestern Am 08. Mai war wieder einmal Workshoptag für mich beim LI-Hamburg. Mit 17 Referendaren von Hamburger Berufsschulen habe ich mich heute zum Thema Web 2.0/social Media ausgetauscht. Bereits vorab war klar, dass wir nicht nur Tools und Einsatzmöglichkeiten besprechen würden, sondern auch Themen wie „digitale Identität“ und rechtliche Aspekte thematisieren würden.
Ich knüpfe zu Beginn dieses sechsstündigen Workshops immer ganz gerne an den Vorkenntnissen der Teilnehmer an.
Web 2.0 würde keiner wirklich nutzen hieß es zunächst. Dieses Ergebnis ist einem fast sicher, denn der Begriff Web 2.0 ist einfach so schwammig das sich da zunächst keiner der Teilnehmer etwas drunter vorstellen kann/will, bzw. die eigenen Aktivitäten nicht also Web 2.0 Aktivitäten identifiziert. › Continue reading

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Mittwoch, Mai 19th, 2010 Workshops 5 Comments

Twitter im Unterricht

Natürlich durch eine Twitternachricht (via @mayrberger) bin ich auf die Präsentation „Twitter im Unterricht“ von Joachim Quandt (http://www.deutschlern.net) aufmerksam geworden. Sie ist aus meiner Sicht unbedingt wert angesehen zu werden.

Ebenfalls interessant die Präsentation von Martin Ebner zum Thema „How People are using Twitter at Conferences“. Meine Erfahrungen zum Thema „Live Interaktion bei Konferenzen“ hatte ich ja auch schon einmal berichtet. Ich halte dies bei großen Veranstaltungen (z.B. Tagungen, Vorlesungen u.ä.) auch weiterhin für einen spannenden Kommunikationskanal.
Parallel zur Präsentation von Martin gibt es auch ein Paper, welches in seinem e-Learning Blog heruntergeladen werden kann.

Auch René Scheppler vom Blog der Initiative D21 beschäftigt sich mit der Frage ob Twitter ein Tool für Schule und Unterricht sein kann.
tweeducationIn meinem Seminar „Blogging and Education“ beschäftigen wir uns aktuell mit den Einsatzmöglichkeiten von Blogging & Microblogging im Bildungsbereich. Beim Betrachten des Videos „Twitter in the classrom?“ stellt sich aber auch die Frage ob Twitter nicht eher als Motivationsfaktor denn als sinnviolles didaktisches Werkzeug eingesetzt wird/werden kann.
Sie bleibt also aktuell die Frage nach dem Microblogging im Bildungsbereich.
Hat von unseren Lesern schon jemand Erfahrungen mit Microblogging / Twitter im Bildungszusammenhang gemacht?

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Donnerstag, Mai 7th, 2009 Aufgeschrieben, Möglichkeiten 3 Comments

Microblogging im Bildungsbereich?

tweeducationTwitter, Identi.ca, cirip.ro und andere Microblogging-Dienste sind „the next big thing“ für den Bildungsbereich. Das könnte man jedenfalls denken, wenn man sich die Zahl der entsprechenden Blogbeiträge (z.B. hier und hier oder hier) die Präsentationen bei Slideshare (z.B. hier und hier) oder Vorhersagen wie z.B. aus dem Horizon Report durchliest.

Online publishing tools are being employed in the process of education as a means for personal and professional reflection, collaborative work, research, and the development of a public voice. Microblogging — the practice of posting brief updates to services like Twitter, Facebook, or others — is starting to gain a foothold in education, while the longer format of traditional blogging is fairly well established already. A medium optimized for social connections, microblogging can also be used to continue a conversation outside of classroom walls or provide an easy way to update students on course logistics. Numerous widgets exist for cross-posting updates (a single statement entered on one service can appear on many others automatically) and for following the updates of others. The ease of online publishing, especially blogging, gives students a place to voice their opinions, ideas, and research.

Quelle: Horizon Report 2009

Das Personal Web ereicht in 2-3 Jahren den Bildungsbereich, so die aktuelle Prognose › Continue reading

Tags: , , , , , , ,

Montag, Februar 9th, 2009 Möglichkeiten 4 Comments

Digitale Tools für Lehrer und die digitale Identität

Am Samstag den 17.01.2009 habe ich die Gelegenheit gehabt mit 18 interessierten ReferendarInnen am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) Hamburg über die Möglichkeiten und Probleme beim Einsatz digitaler Tools im Schul- und Lehreralltag zu sprechen.
Ich habe für die Teilnehmer › Continue reading

Tags: , , , , , , , , ,

Dienstag, Januar 27th, 2009 Workshops 19 Comments

    Vielen Dank für 291 Kommentare auf
    love it or change it .com

Alex & Ralf

Tweets

Twitter Updates

    follow me on Twitter
    I am a hard bloggin' scientist. Read the Manifesto.