uni

Bildungssession beim Barcamp Hamburg

Gestern habe ich beim Hamburger Barcamp eine Session zum Thema „Bildung & social Software – Chancen, Gefahren, Herausforderungen & Möglichkeiten“ mit ca. 15 Teilnehmern gegeben. Mit sehr heterogenen Vorerfahrungen (Diplompädagogen, Lehrer, Studenten, Schüler, Softwareentwickler, …) haben wir im Wesentlichen Erfahrungen ausgetauscht. Das war hochspannend, denn im Vergleich zu vielen anderen Veranstaltungen, auf denen ich mich zu diesem Thema austausche waren die technischen Vorkenntnisse offensichtlich auf einem überdurchschnittlichen Niveau.
Entsprechend konnten wir uns schnell auf kulturelle und pädagogische Fragestellungen einlassen. Für mich war es ein sehr interessanter Austausch. Die Hürden social Software für Bildungsprozesse zu nutzen scheinen in Unternehmen und Bildungseinrichtungen stets die gleichen zu sein:

  • Mangelnde Kenntnis der Mehrwerte
  • Angst vor Machtverlust (durch teilen von Wissen)
  • Angst vor Fehlern
  • Angst vor Mehrarbeit

Die Präsentation inkl. Links zu den Videos habe ich wie angekündigt verfügbar gemacht. Gern nehme ich noch Ergänzungen und Anmerkungen entgegen.

Bildung & social Software

View SlideShare presentation or Upload your own. (tags: bchh08 bildung)

Tags: , , , , , , , , , ,

Sonntag, November 23rd, 2008 Machen 2 Comments

EduCamp – Session(s) Web 2.0 in Seminaren

OpenSpace Diskussionsrunde (1 von 13)Sowohl im Rahmen der Sessions als auch im OpenSpace habe ich Sitzungen zum Thema „Unterstützung von institutionalisierten Bildungsprozessen durch Web 2.0 Tools“ angeboten. Im Rahmen der regulären Session habe ich im Wesentlichen meine Erfahrungen aus dem letzten Semester vorgestellt und mit den Teilnehmern die damit verbundenen Chancen und Probleme besprechen. Wer sich diese Session gerne nachträglich ansehen möchte, dem steht diese Aufzeichnung zur Verfügung. (Das Bild ist praktisch unbrauchbar aber auch nicht wesentich!)
Das Interesse war von einigen Teilnehmern so groß, dass ich beschlossen habe auch im Rahmen des EduOpenSpace am Sonntag dieses Thema zu berbeiten. Erfreulicherweise bekam ich Unterstützung von Mostafa Akbari (Mo) und auch Melanie Unbekannt, die am Samstag die Session Web 2.0 im Unterricht angeboten hat, beteiligte sich an unserer OpenSpace Sitzung. › Continue reading

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Mittwoch, Oktober 15th, 2008 Machen, Szenarien, Workshops 5 Comments

11 Fragen zur Gestaltung von Seminarblogs

BlogBedingt durch das vergangene Semester und den Einsatz eines Blogs als zentrale Online-Plattform zur Begleitung eines Seminars stellt sich mir in Vorbereitung auf das kommende Semester folgende Frage:

Wie sieht ein optimales Seminarblog aus?

Um nicht nur meine Erfahrungen im Umgang mit Blogs als Seminarplattform nutzbar zu machen starte ich hiermit eine kleine Umfrage (11 Fragen) die › Continue reading

Tags: , , , , ,

Montag, Oktober 6th, 2008 Möglichkeiten 10 Comments

Rückblick auf ein Seminar mit einem Wiki, Blogs und mehr

In diesem Beitrag möchte ich das erste Seminar welches ich an der Uni angeboten habe reflektieren. Diese Erfahrungen möchte ich hier mit Ihnen teilen und freue mich über Anregungen um das Vorgehen in kommenden Seminaren zu optimieren.

Ich werde diesen Beitrag in folgende Teile aufsplitten:

  1. Beschreibung des Seminars (Intention, Teilnehmer,Ziele)
  2. Herangehensweise (Programm, Tools…)
  3. Erfahrungen
  4. Erkentnisse

  1. Beschreibung des Seminars (Intention, Teilnehmer, Ziele)
  2. Das Seminar wurde an der Universität Hamburg im Sommersemester 2008 für Studierende der Erziehungswissenschaft angeboten. Eine weitere Zielgruppe waren die Studierenden des internationalen Masterprogrammes ePedagogy Design – Visual Knowledge Building der Universität of Art and Design in Helsinki/Finnland. Die Studenten dieses Studienganges sind auch während des Semesters über den gesamten Globus verteilt, so wie in › Continue reading

Tags: , , , , , , , , ,

Mittwoch, September 24th, 2008 Szenarien 8 Comments

Wir fahren zum EduCamp

educamp-banner.jpgIn genau einem Monat beginnt das erste BarCamp im Bildungsbereich. Es handelt sich demnach um eine offene, partizipative Veranstaltunge, deren Ablauf und Inhalte von den Teilnehmern bestimmt wird, in diesem Fall mit dem inhaltlichen Fokus auf den Bildungsbereich.

Themenschwerpunkte des EduCamps sind bisher „Corporate E-Learning 2.0“ und „E-Learning 2.0 in der Hochschullehre“. Weitere Themen könnten z.B. „E-Portfolios“ oder „Digitale Spiele und Virtuelle Welten“ im Bildungseinsatz sein. Basierend auf dem Konzept eines BarCamps ist jeder Teilnehmer aufgefordert, ein eigenes Thema mitzubringen, über das er gerne referieren bzw. diskutieren möchte.

Die Teilnehmerliste zählt bisher 77 Personen und bietet noch freie Plätze. Die Veranstaltung an sich ist kostenlos und wenn ich es richtig verstanden habe übernimmt das Studentenwerk sogar die Verpflegung der ersten 175 Teilnehmer. Es bleiben also Anreise und Unterkunft zu zahlen. So günstig kann man kaum an einer Konferenz teilnehmen. Die Qualität der Tagung sollte sich durchaus mit anderen Tagungen vergleichen lassen, das bleibt jedenfalls zu hoffen, wenn man einen Blick in die Teilnehmerliste wirft.

Wer noch nicht angemeldet ist sollte es schnellstmöglich nachholen um den Organisatoren etwas Planugssicherheit zu geben. Ich freue mich auf interessante Anregungen und darauf den einen oder die andere mal persönlich kennen zu lernen.

Während und/oder nach dem EduCamp werden Alex und ich hier berichten.


Link: sevenload.com

Tags: , , , , ,

Dienstag, März 18th, 2008 Möglichkeiten Keine Kommentare

    Vielen Dank für 291 Kommentare auf
    love it or change it .com

Alex & Ralf

Tweets

Twitter Updates

    follow me on Twitter
    I am a hard bloggin' scientist. Read the Manifesto.