Social Media / Web 2.0

Übersicht


alwaysbeta social Media /Web 2.0
Blogs
Wikis
social Bookmarking
RSS
Podcast
twitter / Microblogging
Tags

web20
Web 2.0 ist ein unscharf umrissener Oberbegriff für die Beschreibung einer Reihe neuer interaktiver Techniken und Dienste des Internets – speziell des WWW – und einer geänderten Wahrnehmung des Internets. Der Begriff wurde durch den O´Reilly-Verlag und den Konferenzveranstalter MediaLive International (heute CMP Technology) für die gleichnamige Konferenzreihe geschaffen. [Definition Web 2.0 von Tim O‘ Reilly]

Der Begriff Web 2.0 beschreibt eher vage eine veränderte Wahrnehmung und Benutzung des WWW. Hauptaspekt aus organisatorischer Sicht: Benutzer erstellen und/oder bearbeiten im Internet bereitgestellte Inhalte in zunehmendem Maße selbst. Typische Beispiele hierfür sind Wikis, Weblogs sowie Bild- und Video-Sharing-Portale.


zur Übersicht
blogs
examensblog

  • Content Management System
  • Inhalt wird umgekehrt chronologisch dargestellt (neueste Einträge zuerst)
  • Kommentarfunktion
  • Kategorien
  • Trackbacks
  • RSS
  • Meist viele Links nach aussen
  • Meist ein Autor / wenige Autoren (geschlossen)

Exemplarischer Aufbau von Blogs.

Exemplarischer Aufbau von Blogs

Exemplarischer Aufbau von Blogs

Video Blogs in Plain english
Zum anlegen eines eigenen Blogs empfehle ich wordpress.com wer ein Blog auf dem eigenen Webspace betreiben möchte wird ebenfalls mit WordPress gut bedient, hierzu sollte die Variante zum selbst installieren genutzt werden.
zur Übersicht
wikis
Ein Wiki, auch WikiWiki und WikiWeb genannt, ist eine im World Wide Web verfügbare Seitensammlung, die von den Benutzern nicht nur gelesen, sondern auch online geändert werden kann. Dazu gibt es in der Regel eine Bearbeitungsfunktion, die ein Eingabefenster öffnet, in dem der Text des Artikels bearbeitet werden kann. Wie bei Hypertexten üblich, sind die einzelnen Seiten und Artikel eines Wikis durch Querverweise (Links) miteinander verbunden. Wikis ähneln damit Content Management Systemen. Der Name stammt von wikiwiki, dem hawaiischen Wort für schnell.

  • Content Management System
  • semantisch strukturiert
  • primär interne Verlinkung
  • Meist viele Autoren (offen)

Video: Wikis in plain english
Bekanntestes Beispiel Wikipedia
Wer Software zum betreiben eines Wikis sucht dem sei die Wikimatrix empfohlen. Dort ist unter anderem auch die Software Mediawiki zu finden mit der beispielsweise Wikipedia betrieben wird. Wer ein bereits installiertes Wiki einfach nutzen möchte kann dies z.B. bei pbworks tun.
zur Übersicht
socialbookmarking
(selten auch Soziale Lesezeichen) sind Internet-Lesezeichen, die in einem Netz (Internet oder Intranet) mit Hilfe einer Browser-Oberfläche von verschiedenen Benutzern durch Gemeinschaftliches Indexieren erschlossen und mittels eines RSS-Feeds bereitgestellt werden.
Die Lesezeichen werden selbstverständlich einzelnen Usern zugeordnet, aber ich kann sehen wer die selben Bookmarks hat wie ich und welche weiteren Lesezeichen dieser User zu welchen Schlagworten (Tags) angelegt hat.
Beispiele del.icio.us, Mister Wong

Delicious
Bookmark this on Delicious
Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
Video social bookmarking in plain english
zur Übersicht
rss1

RSS-Symbol

RSS-Symbol

(Abkürzung für Really Simple Syndication, zu deutsch etwa „wirklich einfache Verbreitung“) ist eine Technik, die es dem Nutzer ermöglicht, die Inhalte einer Webseite – oder Teile davon – zu abonnieren oder in andere Webseiten zu integrieren.
Mittlerweile nutzten so nicht nur mehr Weblogs RSS, um Beiträge in einem Plattform-Unabhängigen Format zur Verfügung zu stellen, sondern auch zusehens mehr (deutsche) Unternehmen, Organisationen und Medien wie ZEIT.de, Stern.de oder SPIEGEL Online.
Viele Browser haben mittlerweile dynamische Lesezeichen integriert. Dies ist jedoch kein Ersatz für einen echten Feedreader. Eine Übersicht verfügbarer Feedreader gibt es im RSS-Verzeichnis. Feedreader sind sehr hilfreich um mehreren Feeds zu folgen.
Video RSS in plain english
zur Übersicht
microblogging
Microblogging ist mehr als nur twitter. Auch Dienste wie z.B. identi.ca und eine Vielzahl anderer (meist auf dem Framework laconi.ca aufbauende) Dienste zählen zum Bereich Microblogging. Twitter ist von allen im Moment der bekannteste und erfolgreichste Dienst.

Zur Anatomie eines Tweets

Video Twitter in plain english
Video Twitter Search in Plain English
zur Übersicht
podcast
podcast2Podcastig bezeichnet das Produzieren und Anbieten von Mediendateien (Audio oder Video) über das Internet. Das Wort setzt sich aus den beiden Wörtern iPod und Broadcasting zusammen. Ein einzelner Podcast ist somit eine Serie von Medienbeiträgen (Episoden), die über einen Feed (meistens RSS) automatisch bezogen werden können.
Man kann Podcasts als Radio- oder Fernsehsendungen auffassen, die nicht mehr zu einer bestimmten Zeit konsumiert werden müssen.

Podcasting ließe sich somit als Teilbereich von Video/Audio on Demand betrachten, jedoch werden letztere Begriffe eher mit kostenpflichtigen und durchsuchbaren Diensten in Verbindung gebracht, während Podcasts in aller Regel kostenlos angeboten werden und dem Konsumenten in einer von ihm ausgewählten Menge von „Sendern“ (im Jargon „Feeds“ genannt) nach und nach neue Folgen angeboten werden.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Podcasting
Video Podcasting in plain english
zur Übersicht
tags
Tags sind Schlagworte. Häufig visualisieren sie in einer Tagcloud welche Schlagworte häufig vorkommen. Ausserdem können sie als Navigationshilfe dienen. Beispiele: Welt | Spiegel | del.icio.us
zur Übersicht

    Vielen Dank für 291 Kommentare auf
    love it or change it .com

Alex & Ralf

Tweets

Twitter Updates

    follow me on Twitter
    I am a hard bloggin' scientist. Read the Manifesto.